Es ist kein weiterer Wurf geplant!

Der B-Wurf

geboren am 27. Mai 2012

28. Juli 2012 

In dieser Woche wurden die Welpen beim Tierarzt vorgestellt, gechipt und geimpft. Die Zuchtwartin hat den Wurf abgenommen, und so konnten die Welpen an ihre neuen Besitzer abgegeben werden. Wir wünschen den Menschen und den Hunden in ihrem Zusammenleben alles Gute! 

22. Juli 2012

Impressionen der 8. Woche


16. Juli 2012

Der erste Ausflug ins "Unbekannte"! Mit dem Auto ging es ins Grüne und die Welpen haben ihre erste Entdeckertour unternommen. War das spannend!

Der erste Ausflug


 

 13. Juli 2012

Hier nun endlich erste Stand- und Kopffotos unserer Rasselbande:

 

BALU VOM ESTETAL alias "Tiger" 

 

 

 

BUDDY VOM ESTETAL alias "Jack"

 

 

 

BEN VOM ESTETAL

 

 

 

BETTIE VOM ESTETAL alias "Fanny"

 

 

 

BONNIE VOM ESTETAL alias "Karrie"

 

 

 

BEAUTY VOM ESTETAL alias "Annika"

 

 

 

BELLA VOM ESTETAL alias "Patty"

 

 

09. Juli 2012

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Die Welpen wachsen und entdecken neugierig die Welt. Alles wird untersucht und erforscht (meistens mit den Zähnen), jeder Besuch wird freudig empfangen (auch mit den Zähnen). Am Ende des Tages wollen sie alle nur eins: kuscheln!

 

Impressionen der 6. Woche


01. Juli 2012

Dank des schönen Wetters verbringen die Welpen jetzt den ganzen Tag draussen. Dort können sie spielen, herumtoben und auf Entdeckungsreise gehen. Es findet sich auch immer ein ungestörtes Plätzchen für ein Nickerchen zwischendurch. 

Wir sind 5 Wochen alt!


 

24. Juni 2012

Nun sind die Welpen schon 4 Wochen alt. Sie beginnen, eigene Persönlichkeiten zu entwickeln. Aussenreize werden nicht mehr länger ignoriert sondern jedes "Ereignis" wird gebührend untersucht. Sie spielen viel miteinander und auch mit dem großen Bruder, der gerne Spielzeug aus der Wurfkiste "klaut".

Impressionen aus der 4. Woche


18. Juni 2012

In der dritten Woche haben sich die Kleinen schon zu richtigen "Großen" entwickelt. Sie laufen schon ganz prima, spielen miteinander und können mittlerweile auch schon ganz manierlich aus der Schüssel trinken. Sie sind sehr aufgeweckt und neugierig! Hier ein kurzer Überblick: 

 

Tiger

 

Jack

 

Ben

 

Fanny

 

Karrie
Annika
Patty

 

Dritte Woche


13. Juni 2012

Jetzt geht es ganz schnell: Nach dem Umzug in einen größeren Auslauf haben die Kleinen zum ersten Mal Milch zugefüttert bekommen. Nach der Schlacht am kalten Buffet waren alle ganz müde und haben den ersten Besuch im neuen "Anbau" gar nicht mehr mitbekommen.  

Alles Neu!


 

10. Juni 2012 

In dieser Woche haben sich die Welpen schon weit entwickelt. Sie können die ersten Schritte auf allen Vieren laufen und fast alle haben ihre Augen geöffnet. Sie haben jetzt längere Wachphasen und fangen an, ihre Umgebung und ihre Geschwister wahrzunehmen. Auch Menschen werden gern erkundet.

 

Die Jungs:

 

Tiger

 

 

Jack

 

 

Ben

Die Mädchen:

 

Fanny

 

 

Karrie

 

 

Annika

 

 

Patty

 

Impressionen der zweiten Woche:


1  

03. Juni 2012

Die erste Woche ist um. Die Welpen sind vollauf mit Essen, Wachsen und Schlafen beschäftigt und halten ihre Mama ganz schön auf Trab. Die Nasen werden zunehmend pigmentiert und die Augen und Ohren öffnen sich langsam.

 

Die Jungs:

 

Tiger

 

Jack

 

Ben

 

Die Mädchen:

Fanny

 

Karrie

 

Annika

 

Patty

Erste Impressionen


1  

 We proudly present:

 

TIGER - benannt nach Eldrick Tont (Tiger) Woods, einem der erfolgreichsten Golfspieler der Golfgeschichte, war von 1997 - 2005 mit kurzen Unterbrechungen Weltranglisten-erster, hat bereits 14 Major-Titel errungen.  

 

 

 

JACK - benannt nach der lebenden Golflegende Jack Williams Nicklaus, auch genannt "THE GOLDEN BEAR"; kann auf 18 Major Siege zurückblicken.

 

 

BEN - benannt nach William Ben Hogan (1912 - 1997); "sein Golfschwung war und ist einfach perfekt", gewann 9 Major-Titel

 

 

FANNY - benannt nach Fanny Sunesson, schwedischer Golfcaddy von Nick Faldo  und einziger weiblicher Caddy auf der Tour von 1990 - 1999

 

 

KARRIE- benannt nach Karrie Webb; sie war 16 Jahre lang in den TopTen, gewann in Ihrer Laufbahn 7 Major-Titel

 

 

ANNIKA - benannt nach Annika Sörenstam, einer schwedischen Ausnahmespielerin, die über Jahre hinweg das Damengolf dominierte, sie gewann 10 Major-Titel

 

 

And last but not least

 

PATTY - benannt nach Patricia Jane (Patty) Berg (1918 - 2006); sie war die führende Golferin der 40er, 50er und 60er Jahre, sie hält den Allzeitrekord von 15 Major-Titeln.

 

 

Der A-Wurf

geboren am 25. November 2010  

Unsere Welpen werden im Haus aufgezogen. Sie leben in unserer Familie und sind an alle normalen Alltagsgeräusche gewöhnt. Sie haben viel Kontakt zu Kindern.  

Bei der Abgabe sind sie entwurmt, gechipt und geimpft. Jeder Hund erhält einen EU-Heimtierpass und eine VDH-Ahnentafel.

Die siebte Woche


Diese Woche ist geprägt von Neuem: die erste Autofahrt, der erste Ausflug, die erste Kaustange. Die Welpen entwickeln sich prächtig. Ende nächster Woche werden sie an ihre neuen Besitzer abgegeben.

Die sechste Woche


Der Welpenauslauf wird langsam eng. Die Welpen brauchen mehr Platz und sie machen nun regelmäßige Ausflüge in den Garten. Sie erkunden dabei wirklich ALLES und toben sich aus.

Die fünfte Woche


Die Welpen benötigen nun mehr Platz. In einem größeren Auslauf und mit täglichen Ausflügen in den Schnee können sie sich austoben und die Welt entdecken. Danach wird auch gerne gekuschelt. 

 

Die vierte Woche


1  

Eine aufregende Woche geht zuende. Jetzt sehen sie alle endlich aus wie kleine Hunde! Und sie benehmen sich auch so. Sie haben nur Unfug im Kopf! Aber wenn sie zum Schlafen auf den Schoß geklettert kommen, sind sie richtig kuschelig!

Die dritte Woche


In dieser Woche haben sich die Kleinen sehr verändert. Sie haben die Augen geöffnet und ihre ersten Schritte auf allen Vieren getan. Sie beginnen jetzt, ihre Umwelt zu erkunden und mit ihren Geschwistern zu spielen. Außerdem gab es das erste Fleisch! Und im Napf haben alle ein Vollbad genommen!

Die zweite Woche


1  

 

Wachsen ist angesagt. Das Wichtigste ist: Trinken und Schlafen! Am Besten schläft es sich immer schön zusammen!

 

Die erste Woche


Den 4 Mädchen und 2 Jungs geht es gut. Ihre Mutter kümmert sich rührend um sie und läßt die Kleinen kaum einmal allein.